wpid-wp-1439195996743.jpeg

Singapore – last stop before coming home again 🙊🙈🙉

Jetzt ist es tatsächlich so weit: Unsere Weltreise neigt sich dem Ende zu.

Die letzten 2 Tage in Singapur hatten wir nochmal sehr heißes und leider auch extrem humides Klima.
Hinzu kam, dass wir natürlich (ungeplanterweise) genau am 50. Jahrestag in Singapur zugegen waren und alles hoffnungslos überfüllt war. Das Positive an dem ganzen Treiben war dass der öffentliche Transport den ganzen Tag über kostenlos nutzbar war.
Wir haben trotzdem versucht das Beste aus dem Ganzen herauszuholen und es ist uns eigentlich recht gut gelungen:)

Momentan sitzen wir in der Lobby unseres Hotels, durften im hauseigenen Fitnessstudio trotz der Tatsache dass wir heute Morgen schon ausgecheckt hatten nochmal duschen ( Ja Mama und Papa Murseli & Stabel wir geben nochmal alles um euch am Flughafen einigermaßen wohlriechend in die Arme zu fallen, sofern das nach 14 noch vor uns stehenden Flugstunden überhaupt möglich ist) und werden uns demnächst auf den Weg zum Flughafen machen um über Dubai nach Frankfurt die Heimreise anzutreten.
Also dann, bis in weniger als 24 Stunden! 🎉

Now the inevitable truth has to be faced: Our journey is unfortunately coming to an end.

We spent the last two days in Singapore, where it was not only extremely hot but also very humid. And another thing was that Singapore was celebrating their 50th anniversary. We have never seen so many people in one place. It was insanely crowded, especially the public transports which were free for everyone on that day, and you could hardly move.
We still tried to explore Singapore as much as possible under those circumstances, and it actually didn’t go too bad:)

At the moment we are sitting in the lobby of our hotel and are waiting for the taxi that will bring us to the airport.
Even if we already checked out in the morning we were allowed to use the shower of the gym (yes mum and dad Murseli & Stabel we are trying our best to not fall into your arms too stinky, even if I don’t know if that’s possible after 14 hours of flying) before we are hitting the plane from Singapore to Dubai and afterwards from Dubai to Frankfurt and be at home in less than 24 hours!

Nationalday Singapore – 50th anniversary

image

image

image

image

image

image

image

image

image

image

image

image

image

image

image

image

image

image

image

image

image

image

image

wpid-wp-1438996893717.jpeg

Bali – Time to Relax 🙏🍉🌴

Bis kurz vor unserem Flug nach Bali war es noch nicht sicher ob wir überhaupt fliegen können. Der Asche spuckende Vulkan Raung hatte nämlich wieder zugeschlagen. Wenige Tage zuvor war der Flughafen Denpasar deshalb geschlossen gewesen und auch als er wieder offen war wurden viele Flüge von Australien nach Bali aus Sicherheitsgründen gecancelled.
Wir hatten hin und her überlegt einen Flug zwei Tage früher von Bali nach Singapur zu buchen (sofern wir überhaupt nach Bali fliegen konnten) um einen größeren Puffer zu haben und unseren Flug von Singapur nach Frankfurt nicht zu verpassen. Letztendlich haben wir uns dann aber auf unsere allzeit gegenwärtige Glückssträhne verlassen und alles so gelassen wie es war. Raung hatte sich wieder etwas beruhigt und wir konnten tatsächlich am geplanten Tag mit Virgin Australia nach Bali fliegen.
Bei dem Flug von Bali nach Singapur hatten wir wieder enormes Glück. Am Tag davor war der Flughafen wieder geschlossen worden und auch am Tag unseres Abfluges war er bis 12 Uhr mittags geschlossen. Virgin Australia, Quantas und viele weitere Airlines cancellten alle Flüge für den Tag (und wie sich später raus stellen sollte auch für den nächsten Tag) aber wir hatten unseren Flug glücklicherweise mit Garuda Indonesia gebucht, welches eine der wenigen Airlines war, die überhaupt aus Bali flogen. So kamen wir trotz Aschewolke und mit nur einer Stunde Verspätung gesund und munter in Singapur an!

Until the very end it wasn’t certain if we were able to fly to Bali from Melbourne. Mount Raung was erupting again, which caused flight delays and cancellations because of the ashclouds over Denpasar airport, which could be able to damage the engines of the plane.
A few days before our flight they closed down the whole airport in Denpasar for that reason, and we were already thinking about catching an earlier flight from Bali to Singapore (if we could fly into Bali anyway) to not miss our flight from Singapore to Frankfurt, if the Airport would be closed down again. But in the end we left everything as it was, hoping that the luck we had throughout our whole journey would be with us again in this situation. And it was in both cases! We could fly into Bali with Virgin Australia just as planned and out of Bali to Singapore with just 1 hour delay. We were lucky that we booked the flight from Bali to Singapore with Garuda Indonesia and not with Virgin Australia etc., because Garuda was one of the few airlines that flew out of Bali on that day, whereas most of the other airlines cancelled their flights for the day and also for the following day.

Die 12 Tage auf Bali genossen wir in vollen Zügen. Wir entspannten am privaten Pool unserer Villa, gönnten uns Massagen und ließen es uns nach 4 Monaten Backpackerleben endlich mal wieder so richtig gut gehen. Marcus (hi Marcus!) , der mit seiner Familie zur gleichen Zeit auf Bali war besuchte uns einmal, ansonsten machten wir einen Tagesausflug nach Ubud, aber den Rest der Zeit widmeten wir sehr ausgiebig unserer persönlichen Entspannung und dem Melonen essen.

We really enjoyed the 12 days in Bali.
We were relaxing at the private pool of our amazing villa, spoiled ourselves with a few massages and just lived the lazy life after 4 months of backpacking.
Marcus (hi Marcus!) was in Bali with his family at the same time and visited us, once we went to Ubud for a day trip, but the rest of the time we just relaxed and ate tons of watermelon.

image

image

image

image

image

image

image

image

Canggu, Ubud & surroundings

image

image

image

image

image

image

image

image

image

image

image

image

image

image

image

image

image

image

image

image

image

image

image

image

Food:)

image

image

image

image

image

image

image

image

Monkey Forest

image

image

image

wpid-wp-1438837238362.jpeg

Melbourne & Great Ocean Road 🚗🌊

Unser letzter Stop in Australien war Melbourne. Wir wohnten bei Ben, der es schon wieder zwei Wochen (man erinnere sich an unseren Roadtrip mit dem Campervan) mit uns aushalten musste:)
Nach der 12-stündigen Busfahrt von Sydney nach Melbourne holte er uns von der Bushaltestelle ab und geleitete uns zu unserem neuen Zuhause für die letzten zwei Wochen in Australien.

Our last stop in Australia was Melbourne. We lived there for two weeks with Ben, who was also part of our Campervan Crew in the beginning of our journey through Australia.
After a 12 hour bus ride from Sydney to Melbourne he picked us up from the bus station and brought us to our new home for the last two weeks in Australia.

image

image

image
image

image

image

image

image
image

image

image

image

image

image

image

image

image

Arthur’s Seat

image

image

image

image

1000 Steps

image

image

St. Kilda Penguins

image

image

Während unserem Aufenthalt in Melbourne erkundeten wir die Great Ocean Road in einem 2 -Tages- Roadtrip

During our stay in Melbourne we discovered the Great Ocean in a 2-day-Roadtrip.

Great Ocean Road

image

image

image

image

image

image

image

image

image

image

image

image

image

image

image

wpid-wp-1437904921651.jpeg

Sydney

Wir verbrachten eine Woche in Sydney im Apartment von Joel, einem Trainer für Spürhunde der australischen Armee, den wir (mal wieder) über Couchsurfing gefunden hatten. Wir verstanden uns auf Anhieb super mit unserem Gastgeber und stärkten unsere Freundschaft mit einer Runde Bierpong:)
Wir wohnten in Sutherland, einem Vorort von Sydney, welcher aber mit dem Zug nur 30 Minuten vom Stadtzentrum entfernt war.

We spent one week in Sydney. Our host Joel who’s a dog scent trainer for the Australian army hosted us (we found him through couchsurfing). We got along very well and strengthened our friendship with a game of beer pong:)
We were living in Sutherland, a suburb of Sydney, which is 30 min out of the centre of Sydney.

image

image

image

image

image

image

image

image

I

image

image

image

image

image

image

image

image

image

image

image

image

image

Surfers Paradise – Byron Bay – Coffs Harbour

Nach längerer Funkstille melden wir uns nun auch mal wieder auf unserem Blog zu Wort!:)
Die letzten 3 Wochen haben wir wieder viel gesehen und erlebt und möchten euch Daheimgebliebenen dies 
natürlich nicht vorenthalten!
Wir haben uns für die Strecke Brisbane-Sydney für den Hop-on Hop-off Bus entschieden um auch die kleineren Städte zu besuchen. Wir stoppten in Surfers Paradise, Byron Bay, Coffs Harbour, Port Macquarie und Newcastle, wofür wir insgesamt 2 Wochen eingeplant hatten.
In Surfers Paradise und Byron Bay schliefen wir in Hostels, aber für die anderen Städte hatten wir über Couchsurfing unsere restlichen Unterkünfte komplett abgedeckt. Dadurch haben wir wieder tolle Leute kennen gelernt, die immer um unser Wohlergehen bemüht waren, uns die Highlights des jeweiligen Ortes nahelegten und ihre Zeit für Ausflüge mit uns opferten.

A little bit of time has passed but now we are updating our blog again!:)
The last three weeks were full of adventures and of course we don’t want you to miss out.
We chose the hop on hop off bus for the route Brisbane – Sydney because we also wanted to see the smaller towns in between. We planned to see Surfers Paradise, Byron Bay, Coffs Harbour, Port Macquarie, Newcastle in two weeks. We were staying in hostels in Surfers Paradise and Byron Bay. For the other destinations we stayed with locals (Couchsurfing), where we met wonderful people who were always trying to show us around and sacrificed their time as much as possible, even if they had to work.

In diesem Beitrag haben wir zunächst die Bilder von Surfers Paradise, Byron Bay und Coffs Harbour zusammengestellt. Die Bilder von Newcastle und Port Macquarie folgen im nächsten Beitrag, der dieses Mal nicht lange auf sich warten lassen wird. 

In this post we put the pictures from Surfers Paradise, Byron Bay and Coffs Harbour together. The pictures from Newcastle and Port Macquarie will follow shortly in the next update.

Surfers Paradise

image

image

View from the Skypoint in Surfers Paradise over the whole Gold coast

image

image

image

image

image

Byron Bay

image

image

image

Coffs Harbour

image

image

image

image

image

image

image

image

image

wpid-img-20150624-wa0002.jpg

Lone Pine Koala Sanctuary 🐨

In der Aufzuchtsstation 40 Minuten außerhalb von Brisbane kann man Kängurus füttern, mit Koalas kuscheln und noch einige andere australische Tierarten begutachten. Wir hatten auf jeden Fall einen sehr schönen Tag und können einen Besuch im “Lone Pine Koala Sanctuary” nur empfehlen:)

The Koala Sanctuary is located 40 minutes out of Brisbane, where you can feed kangaroos, cuddle with Koalas and get to know some other Australian animals. We had a great day and can definitely recommend the “Lone Pine Koala Sanctuary”!:)

image

image

image

image

image

image

image

image

image

image

image

Momentan sind wir zwischen Brisbane und Sydney (Gold coast, Byron Bay, Newcastle) unterwegs, wovon es eine Zusammenfassung geben wird sobald wir Sydney erreicht haben.

Meanwhile we are travelling between Brisbane and Sydney (Gold coast, Byron Bay, Newcastle).

wpid-wp-1435112328958.jpeg

Road trip with Klaus the Campervan

Nach 2 Wochen im Campervan, 356 Moskitostichen pro Quadratzentimer Haut und vielen neuen Eindrücken im Gepäck melden wir uns wieder auf unserem Blog zurück:)

After two weeks in the campervan, with 356 mosquito bites per cubic centimetre skin and many new memories we update our blog again:)

Klaus, wie wir unseren Campervan liebevoll benannten machte zwar einige Probleme (kaputte Batterie, nicht funktionierender Kühlschrank, gebrochenes Mittelstück im unteren Bett und vieles mehr) aber ansonsten passten wir uns dem Camperleben recht schnell an.

Our Campervan Klaus was a little troublemaker (dodgy battery, fridge wasn’t working properly, broken middle thing from the bed and some more problems) but apart from that we managed the camperlife pretty good.

image

Auf unserer Reise von Brisbane nach Airlie Beach haben wir unglaublich viel erlebt, weshalb wir auch hier wieder lieber Bilder als Worte für sich sprechen lassen.

We travelled from Brisbane to Airlie Beach and found beautiful spots along the way.

Rainbow Beach

image

image

image

image

Tin Can Bay Dolphin Feeding

image

image

image

Fraser Island

image

image

image

image

image

Utopia

image

Agnes Water & 1770

image

image

image

image

image

image

Rockhampton

image

image

Eugnella Nationalpark

image

image

Cape Hillsborough Nationalpark

image
image

image

image

Whitsundays / Ocean Rafting & Snorkelling

image

image

image

image

image

image

Noosa Nationalpark Coastal Track

image

image

image

Sunset Cruise

image

image

Coolum Beach

image

image

Mount Coolum

image

Eumundi Markets
image

Buderim Falls
image

wpid-wp-1433634706608.jpeg

Brisbane – first impressions of Australia

Wegen Problemen mit dem Triebwerk konnten wir erst 30 Minuten später als geplant (mulmiges Gefühl inklusive) los fliegen. Nach 4 Stunden und einer unsanften Landung war es geschafft: wir waren in Brisbane gelandet!

Due to some problems with the plane we headed off 30 minutes later than planned. After 4 hours and an ungentle landing we arrived in Brisbane.

Die ersten 2 Tage verbrachten wir im Hostel.
Die nächsten 3 Tage hatten wir über Couchsurfing mal wieder einen Glückstreffer gelandet. Wir wohnten bei dem Kanadier Craig, der beruflich für drei Monate in Brisbane in einem 5 Sterne Apartment lebt, weshalb “Couchsurfing” vielleicht nicht der passende Ausdruck ist. In 2 Wochen werden wir nochmal für 2 Nächte in Brisbane sein und wieder die Ehre haben dort zu hausen.
Die letzten Tage verbrachten wir in der Studentenwg von Ziad und Valid, die wir über ein paar Ecken kennen und auch aus Lautern kommen, aber momentan für ein Semester in Brisbane studieren. Danke, dass ihr uns trotz Unistress aufgenommen und sogar eure Betten aufgegeben und stattdessen auf der Couch geschlafen habt! Dafür kredenzen wir euch erst mal eine gute alte Rieslingschorle sobald wir alle wieder in der Pfalz angekommen sind:)
Viel Glück für eure letzten Prüfungen nächste Woche !

We spent the first 2 days in a hostel.
The other 3 days we stayed with Craig who we met through Couchsurfing. He was actually Canadian and lived in a beautiful apartment in Brisbane for 3 months because of work.
In 2 weeks after our Campervan trip we will be back in Brisbane and stay again with him for 2 days.
We spent the last few days in Brisbane in the student flat of Ziad and Valid who are also from Kaiserslautern (like Lena) and are studying for 6 months in Brisbane. They slept on the couch just that we could sleep in their beds. Thank you so much for everything and we wish you the best for your final exams !

View from the Apartment & Pool

image

image

Lantern Festival

image

Impressions of Brisbane

image

image

image

image

image

image

Die ersten paar Tage mussten wir uns erst einmal daran gewöhnen nach 2 Monaten wieder in einer Großstadt zu sein. Hohe Gebäude und viele Menschen hatten wir zuletzt in Auckland gesehen. Aber dafür, dass Brisbane eine Großstadt ist hat sie auch unglaublich schöne Flecken und sehr viel Natur mit einigen Parks zu bieten. Und ein weiterer angenehmer Vorteil ist, dass wir endlich wieder schönes warmes Wetter genießen können.

The first few days we had to get used to being in a big city again. The last time we saw really tall buildings and many people in one place was 2 months ago in Auckland! But even if Brisbane is a big city it has really nice spots and nature with many beautiful parks and gardens. And it is finally warm again !

Wir werden Brisbane heute verlassen und für 2 Wochen mit dem Campervan unterwegs sein.
Der Australier der damals in Neuseeland aus dem Fenster geklettert ist um unseren Lonely Planet zu erretten ist auch mit von der Partie, vor einigen Minuten in Brisbane gelandet wird er uns in den nächsten Stunden mit dem Camper abholen.
Wir werden bis nach Airlie Beach hoch fahren und unter anderem Stops bei den Whitsunday Islands, Fraser Island, Noosa, Rainbow Beach und Hervey Bay machen bevor wir in zwei Wochen wieder in Brisbane eintreffen werden.

Also dann, volle Kraft voraus!:)

We are going to leave Brisbane today to head off with the Campervan for 2 weeks.
The Australian who was climbing out of the window to save our Lonely Planet is coming with us and is going to pick us up with the Campervan shortly.
We are going to drive to Airlie Beach and will stop at the Whitsundays, Fraser Island, Noosa, Rainbow Beach, Hervey Bay and many more.

And off we go !